SACHS weltweit –

Überall an Ihrer Seite

Sie sind hier:

D-A-CH Deutsch

Sie sind hier:

D-A-CH Deutsch
worldmap

Entdecken Sie das gesamte Portfolio von
ZF Aftermarket.


Kontakt

D-A-CH

D-A-CH

SACHS Praxis-Tipp:
Kupplungsgeräusche.

Ursachen von Kupplungsgeräuschen

Die Kupplung macht Geräusche – was nun? Kupplungsgeräusche können ganz unterschiedliche Ausprägungen haben. Wenn es aus dem Bereich der Kupplung pfeift oder wimmert, kann die Ursache dafür z.B. auch im außermittigen Anlaufen des Ausrückerlagers, einer nicht zentrierten Getriebeeingangswelle oder einem defekten Pilotlager liegen.

Klackgeräusche hingegen können bei Lastwechseln auftreten, wenn eine Kupplungsscheibe mit Vordämpfer verbaut ist. Diese Geräusche beeinflussen weder Funktion noch Lebensdauer der Kupplung.

Auch der Einbau falscher Teile oder der Einbau der Kupplungsscheibe in falscher Einbaulage kann zu Geräuschbildung führen. Kupplungsgeräusche können aber auch auf einen Defekt hinweisen. Dabei sind für die Werkstatt auch immer die folgenden Fragen interessant: Macht die Kupplung Geräusche beim Anfahren oder beim Auskuppeln? Macht die Kupplung Geräusche beim Betätigen des Kupplungspedals oder im Leerlauf?

Die Kupplung macht Geräusche? Unbedingt prüfen:

  • Richtiges Teil eingebaut?
  • Richtige Einbaulage?
  • Pilotlager vorhanden und nicht verschlissen oder defekt?
  • Zustand (Verschleiß) des Betätigungssystems geprüft?

Die Kupplung macht Geräusche – was nun? Kupplungsgeräusche können ganz unterschiedliche Ausprägungen haben. Wenn es aus dem Bereich der Kupplung pfeift oder wimmert, kann die Ursache dafür z.B. auch im außermittigen Anlaufen des Ausrückerlagers, einer nicht zentrierten Getriebeeingangswelle oder einem defekten Pilotlager liegen.

Klackgeräusche hingegen können bei Lastwechseln auftreten, wenn eine Kupplungsscheibe mit Vordämpfer verbaut ist. Diese Geräusche beeinflussen weder Funktion noch Lebensdauer der Kupplung.

Auch der Einbau falscher Teile oder der Einbau der Kupplungsscheibe in falscher Einbaulage kann zu Geräuschbildung führen. Kupplungsgeräusche können aber auch auf einen Defekt hinweisen. Dabei sind für die Werkstatt auch immer die folgenden Fragen interessant: Macht die Kupplung Geräusche beim Anfahren oder beim Auskuppeln? Macht die Kupplung Geräusche beim Betätigen des Kupplungspedals oder im Leerlauf?

Die Kupplung macht Geräusche? Unbedingt prüfen:

  • Richtiges Teil eingebaut?
  • Richtige Einbaulage?
  • Pilotlager vorhanden und nicht verschlissen oder defekt?
  • Zustand (Verschleiß) des Betätigungssystems geprüft?

Torsionsdämpfer verschlissen

Ursache:

  • Niedertourige Fahrweise, d.h. Fahrt mit großem Gang bei kleiner Geschwindigkeit und Volllast
  • Stark unrunder Motorlauf
  • Ausgeschlagene Gelenke im Antriebsstrang

Resultat:

Überbeanspruchung der Bauteile

Ursache:

  • Niedertourige Fahrweise, d.h. Fahrt mit großem Gang bei kleiner Geschwindigkeit und Volllast
  • Stark unrunder Motorlauf
  • Ausgeschlagene Gelenke im Antriebsstrang

Resultat:

Überbeanspruchung der Bauteile

Abdeckbleche des Torsionsdämpfers abgerissen

Ursache:

  • Kupplungsglocke und Kurbelgehäuseflansch nicht zentriert
  • Taumelbewegung durch Winkel- oder Parallelversatz
  • Fehlendes Pilotlager, Getriebehauptwelle nicht geführt
  • Zu große Winkelbewegung beim Getriebeeinbau

Resultat:

Lose Bauteile streifen an den benachbarten Teilen.

Anmerkung:

Führt meist auch zu Trennschwierigkeiten.

Ursache:

  • Kupplungsglocke und Kurbelgehäuseflansch nicht zentriert
  • Taumelbewegung durch Winkel- oder Parallelversatz
  • Fehlendes Pilotlager, Getriebehauptwelle nicht geführt
  • Zu große Winkelbewegung beim Getriebeeinbau

Resultat:

Lose Bauteile streifen an den benachbarten Teilen.

Anmerkung:

Führt meist auch zu Trennschwierigkeiten.

Rillenförmige Einarbeitungen am Innenring des Ausrückers

Ursache:

  • Außermittiger Anlauf des Ausrückers durch Parallelversatz
  • Führungsrohr eingearbeitet
  • Vorlast des Ausrückers zu gering

Resultat:

  • Relativbewegungen verursachen Geräusche unterschiedlicher Ausprägung.
  • Relativbewegungen verursachen zu hohe Temperatur.

Anmerkung:

Dies führt zu Fettverlust und somit zu frühzeitigem Ausfall des Lagers.

Ursache:

  • Außermittiger Anlauf des Ausrückers durch Parallelversatz
  • Führungsrohr eingearbeitet
  • Vorlast des Ausrückers zu gering

Resultat:

  • Relativbewegungen verursachen Geräusche unterschiedlicher Ausprägung.
  • Relativbewegungen verursachen zu hohe Temperatur.

Anmerkung:

Dies führt zu Fettverlust und somit zu frühzeitigem Ausfall des Lagers.

Nabenprofil nicht mehr vorhanden

Ursache:

  • Kupplungsglocke und Kurbelgehäuseflansch nicht zentriert
  • Taumelbewegung durch Winkel- oder Parallelversatz
  • Fehlendes Pilotlager, Getriebehauptwelle nicht geführt

Resultat:

Keine Verbindung mehr zwischen Motor und Gehäuse

Anmerkung:

Führt im Anfangsstadium zu Trennschwierigkeiten und Geräuschen.

Ursache:

  • Kupplungsglocke und Kurbelgehäuseflansch nicht zentriert
  • Taumelbewegung durch Winkel- oder Parallelversatz
  • Fehlendes Pilotlager, Getriebehauptwelle nicht geführt

Resultat:

Keine Verbindung mehr zwischen Motor und Gehäuse

Anmerkung:

Führt im Anfangsstadium zu Trennschwierigkeiten und Geräuschen.

Kupplungsscheibe an den Belagfedern ringsum abgerissen

Ursache:

  • Kupplungsglocke und Kurbelgehäuseflansch nicht zentriert
  • Taumelbewegung durch Winkel- oder Parallelversatz
  • Fehlendes Pilotlager, Getriebehauptwelle nicht geführt
  • Zu große Winkelbewegung beim Getriebeeinbau

Resultat:

  • Keine Verbindung mehr zwischen Motor und Getriebe

Anmerkung:

Führt im Anfangsstadium zu Trennschwierigkeiten und Geräuschen.

Ursache:

  • Kupplungsglocke und Kurbelgehäuseflansch nicht zentriert
  • Taumelbewegung durch Winkel- oder Parallelversatz
  • Fehlendes Pilotlager, Getriebehauptwelle nicht geführt
  • Zu große Winkelbewegung beim Getriebeeinbau

Resultat:

  • Keine Verbindung mehr zwischen Motor und Getriebe

Anmerkung:

Führt im Anfangsstadium zu Trennschwierigkeiten und Geräuschen.

Weitere Informationen