Die D-A-CH Autoren als Team

Erstellt am 30.06.2022
Durchschnittliche Lesedauer: 6 Minuten

Unsere Experten erklären den SACHS Drehmomentwandler

#kurzerklärt

Wir sind das Technikteam D-A-CH. Im Rahmen des Hasthags #kurzerklärt stellen wir euch in regelmäßigen Abständen jeweils ein Thema vor und beleuchten es von allen Seiten. Dabei kann es sich um Produktneuheiten oder häufige Kundenanfragen handeln, die den technischen Support von ZF Aftermarket erreichen. Alle Informationen zum heutigen Thema sind hier für euch als Download verfügbar.

Ihr habt eine konkrete Frage zu einem technischen Thema oder einer Produktinformation?

Dynamik rauf, Kraftstoffverbrauch runter

Funktion und Aufbau des Drehmomentwandlers

Der Drehmomentwandler ist ein wesentlicher Bestandteil des Automatikgetriebes. Er dient in seiner Funktion als Wandler zur Anfahrhilfe und übernimmt die Aufgabe der herkömmlichen Kupplung, indem er Motor und Getriebe trennt und verbindet.

Bestandteile eines Drehmomentwandlers

Die wichtigsten Teile des Wandlers sind:

  • die treibende Pumpe
  • das angetriebene Turbinenrad
  • das Leitrad mit Einwegfreilauf
  • die Wandlerüberbrückungskupplung
  • der Torsionsdämpfer

Das Pumpenrad ist direkt mit der Kurbelwelle des Motors verbunden, während das Turbinenrad mit der Getriebeeingangswelle gekoppelt ist.

Eine Stützwelle verbindet das Leitrad mit dem Getriebegehäuse. Zwischen dem Leitrad und der Stützwelle ist ein Freilauf angeordnet, der die Drehmomentübertragung nur in eine Richtung zulässt.

Zusätzlich sind in das Wandlergehäuse die Überbrückungskupplung und der Torsionsdämpfer integriert. Dieser erhöht den Fahrkomfort und schont das Getriebe. In der Variante TwinTD (Zweidämpferwandler) ist er vor und nach der Turbine angeordnet.

Vorteile auf einen Blick

SACHS Drehmomentwandler im Anschnitt

Benefits SACHS Drehmomentwandler

  • optimal an den Antriebstrang von Fahrzeugen mit Automatikgetriebe angepasst
  • perfektes Verhalten beim Anfahren
  • optimaler Fahrkomfort selbst auf anspruchsvollen Strecken und in Staus
  • hohe Dynamik bei geringem Kraftstoffverbrauch
SACHS TwindTD

Benefits Zweidämpferwandler TwinTD

  • sehr frühe Wandlerüberbrückung möglich
  • minimiert Torsionsschwingungen
  • Realisierung früher Schaltpunkte
  • komfortables Fahren auch bei niedertourigen Motordrehzahlen
  • gute Entkopplungsgüte
  • starke Getriebeschonung
  • Einsparung von Kraftstoff
  • mehr Anfahrdynamik und Fahrspaß bei gleichbleibender Motorleistung
  • hervorragender Geräuschkomfort

Was drin steckt: WÜK

Wandlerüberbrückungskupplung (WÜK) im Drehmomentwandler

Durch Zuschaltung der Überbrückungskupplung erfolgt die Drehmomentübertragung schlupffrei, verbessert den Wirkungsgrad und senkt den Kraftstoffverbrauch.

Aufbau Drehmomentwandler mit Fokus Wandlerüberbrückung

1 Deckel/Außenlamellenträger WÜK

2 Raum zur Druckbeaufschlagung der WÜK

3 WÜK Kolben

4 Torsionsdämpfer

5 Wandlerüberbrückungskupplung

6 Wandler Deckel

7 Turbinenrad

8 Pumpe

9 Leitrad

10 Freilauf vom Leitrad

11 Leitung 1 und 2 (Pumpen- und Turbinenraum)

12 Leitung 3 (Raum zur Druckbeaufschlagung WÜK)

13 Innenlamellenträger Wandlerkupplung

Der Strömungsverlauf kurz erklärt

Strömungsverlauf des Öls beim Anfahren

Beim Anfahren wird das Öl von der Pumpe in die Turbine gedrückt

  • Der Ölstrom passt sich der Schaufelform an und wird entsprechend umgelenkt.
    In diesem Zustand erreicht die Drehmomentübersetzung ihren Höchstwert.
  • Die Turbine dreht sich und beschleunigt das Fahrzeug.
  • Das feststehende Leitrad lenkt das Öl wieder der Pumpe zu.
Streckung des Strömungsverlaufes mit zunehmender Drehzahl

Mit zunehmender Drehzahl der Turbine erfolgt eine Streckung des Strömungsverlaufes

  • Der Strömungsverlauf wird geradliniger.
  • Die Drehmomentübersetzung nimmt ab.
  • Das Öl wird durch das Leitrad umgelenkt, um eine günstige Strömung zur Pumpe zu erhalten.
Gleichlauf von Pumpe und Turbine

Sind die Drehzahlen von Pumpe und Turbine nahezu gleich, strömt das Öl fast geradlinig durch die einzelnen Schaufeln

  • In dieser Phase werden die Leitradschaufeln von der Rück- bzw. Saugseite angeströmt.
  • Das Leitrad dreht frei mit, da die Sperrwirkung des Einwegfreilaufs aufgehoben ist.
  • Das Drehmoment wird nicht mehr verstärkt.
  • Die Überbrückungskupplung schaltet zu.

Tipps für Werkstätten

Argumente für den Wandlertausch

Erweiterung des Angebots

Der Wandlertausch gehört nicht zum Standardportfolio einer Werkstatt. Die Erweiterung des Reparaturangebots ist ein Wettbewerbsvorteil.

Der Wandlerverkauf bietet sich zusammen mit Services am Getriebe an, beispielsweise in Kombination mit einem Getriebeölwechsel.

Aufgearbeitete SACHS Wandler
Aufarbeitung eines Drehmomentwandlers
  • Ressourcenschonende und attraktive Alternative im Vergleich zum Neuteil
  • Modernste Technik und Entwicklungserfahrung garantieren ein Höchstmaß an Qualität bei der Wandleraufarbeitung
  • Aufgearbeitete Wandler entsprechen Erstausrüsterqualität und erfahren immer ein Upgrade auf den aktuellen Entwicklungsstand des Neuteils
  • Qualität, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit wie ein Neuteil von ZF

Über die Autoren

Portrait D-A-C-H Team

Technikteam D-A-CH

Unser Technikteam für Deutschland, Österreich und Schweiz besteht aus echten Troubleshootern: Wenn's drauf ankommt, sind sie da!

"Immer am technologischen Puls der Zeit!“