ZF Aftermarket weltweit –

Überall an Ihrer Seite

Sie sind hier

D-A-CH Deutsch

Sie sind aktuell auf der deutschen Seite von ZF Aftermarket. Auf unseren lokalen Websites finden Sie detailliertere Informationen zu den unterschiedlichen Märkten:

AFTERMARKET

Sie sind hier

D-A-CH Deutsch

Sie sind aktuell auf der deutschen Seite von ZF Aftermarket. Auf unseren lokalen Websites finden Sie detailliertere Informationen zu den unterschiedlichen Märkten:

worldmap

AFTERMARKET

Sie sind auf der Suche nach Unternehmensinformationen zu ZF Friedrichshafen?

Besuchen Sie unsere Corporate Website

AFTERMARKET D-A-CH

AFTERMARKET D-A-CH

E-Mobility-Training

Know-how für LKW und Busse

Hochspannung ist erlernbar

Hybrid- und rein elektrisch betriebene Fahrzeuge werden sich fest im Automobil- und Nutzfahrzeugmarkt etablieren. Doch diese Hochvolt-Technologie stellt die Werkstätten vor viele Fragen: Welche Zusatzqualifikationen benötigen die Kfz-Mechaniker für welche Service-Tätigkeiten? Welche Teile eines Plug-in-Hybrids darf ein Techniker mit Hochvolt-Zusatzqualifikation ausbauen? Welche Zusatzausstattungen benötigen Werkstätten für Arbeiten an E-Fahrzeugen?

Hier bietet ZF Aftermarket verschiedene modular aufgebaute Schulungen an.

Bei den Schulungen werden notwendige Spezialwerkzeuge demonstriert. Daneben werden die optimale Organisation der Werkstatt und sicheres Arbeiten mit der Hochvolt-Technik beleuchtet.

Hochspannung ist erlernbar

Hybrid- und rein elektrisch betriebene Fahrzeuge werden sich fest im Automobil- und Nutzfahrzeugmarkt etablieren. Doch diese Hochvolt-Technologie stellt die Werkstätten vor viele Fragen: Welche Zusatzqualifikationen benötigen die Kfz-Mechaniker für welche Service-Tätigkeiten? Welche Teile eines Plug-in-Hybrids darf ein Techniker mit Hochvolt-Zusatzqualifikation ausbauen? Welche Zusatzausstattungen benötigen Werkstätten für Arbeiten an E-Fahrzeugen?

Hier bietet ZF Aftermarket verschiedene modular aufgebaute Schulungen an.

Bei den Schulungen werden notwendige Spezialwerkzeuge demonstriert. Daneben werden die optimale Organisation der Werkstatt und sicheres Arbeiten mit der Hochvolt-Technik beleuchtet.

Nur wer über aktuelles Fachwissen auf dem Gebiet der E-Mobility-Systeme verfügt, wird im Wettbewerb dauerhaft erfolgreich sein. Nutzen Sie unser Know-how aus der Erstausrüstung für Hybridfahrzeuge und buchen Sie eines unserer E-Mobility-Trainings für Nutzfahrzeuge.

Nur wer über aktuelles Fachwissen auf dem Gebiet der E-Mobility-Systeme verfügt, wird im Wettbewerb dauerhaft erfolgreich sein. Nutzen Sie unser Know-how aus der Erstausrüstung für Hybridfahrzeuge und buchen Sie eines unserer E-Mobility-Trainings für Nutzfahrzeuge.

sicheren Umgang mit Hybridantrieb, Elektroantrieb und Brennstoffzelle

Qualifizierung für den sicheren Umgang

Das Trainingsangebot richtet sich an autorisierte ZF Services-Partner, freie Werkstätten, Vertragswerkstätten, Flottenbetreiber und Fahrzeug- bzw. Komponentenhersteller. In der Praxis wird direkt an Pkw oder Nutzfahrzeugen mit HV-System geschult. ZF Aftermarket qualifiziert für den sicheren Umgang mit Hybridantrieb, Elektroantrieb und Brennstoffzelle in der Praxis.

Die Trainings wurden nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft (PDF, 1,9 MB) entwickelt.

sicheren Umgang mit Hybridantrieb, Elektroantrieb und Brennstoffzelle

Qualifizierung für den sicheren Umgang

Das Trainingsangebot richtet sich an autorisierte ZF Services-Partner, freie Werkstätten, Vertragswerkstätten, Flottenbetreiber und Fahrzeug- bzw. Komponentenhersteller. In der Praxis wird direkt an Pkw oder Nutzfahrzeugen mit HV-System geschult. ZF Aftermarket qualifiziert für den sicheren Umgang mit Hybridantrieb, Elektroantrieb und Brennstoffzelle in der Praxis.

Die Trainings wurden nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft (PDF, 1,9 MB) entwickelt.

Nutzen Sie unser Know-how aus der Erstausrüstung für Hybridfahrzeuge und buchen Sie eines unserer E-Mobility-Trainings für Busse und LKW

  • Sensibilisierung für nicht elektronische Arbeiten an Fahrzeugen mit HV-Systemen
    Qualifizierung Ziel
    Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP) Befähigung zur Durchführung nicht elektrotechnischer Arbeiten (z.B. Ölwechsel)
  • Vorbereitungskurse für Arbeiten an E-Fahrzeugen und HV-Systemen
    Qualifizierung Ziel
    Fachkundiger für HV-eigensichere Serienfahrzeuge (FHV) Befähigung zur Durchführung nicht elektrotechnischer Arbeiten (z.B. Ölwechsel) und Teilnahme an der Qualifizierung "Fachkundiger für HV-eigensichere Serienfahrzeuge (FHV)"
    Fachkundiger für nicht HV-eigensichere Serienfahrzeuge Befähigung zur Durchführung nicht elektrotechnischer Arbeiten (z.B. Ölwechsel) und Teilnahme an der Qualifizierung "Fachkundiger für nicht HV-eigensichere Serienfahrzeuge (FHV)"
    Fachkundiger für HV-Systeme vor Produktionsstart Befähigung zur Durchführung nicht elektrotechnischer Arbeiten (z.B. Ölwechsel) und Teilnahme an der Qualifizierung "Fachkundiger für HV-Systeme vor Produktionsstart"
  • Arbeiten an "HV-eigensicheren Serienfahrzeugen"
    Qualifizierung Ziel
    Fachkundiger für HV-eigensichere Serienfahrzeuge (FHV) Befähigung zur Durchführung elektrotechnischer Arbeiten im spannungsfreien Zustand
  • Arbeiten an "nicht HV-eigensicheren Serienfahrzeugen"
    Qualifizierung Ziel
    Fachkundiger für nicht HV-eigensichere Serienfahrzeuge (FHV) Befähigung zur Durchführung elektrotechnischer Arbeiten im spannungsfreien Zustand
  • Arbeiten an HV-Systemen im spannungsfreien Zustand vor Produktionsstart
    Qualifizierung Ziel
    Fachkundiger für HV-Systeme vor Produktionsstart Befähigung zur Durchführung elektrotechnischer Arbeiten im spannungsfreien Zustand
  • Arbeiten unter Spannung
    Qualifizierung Ziel
    Arbeiten unter Spannung (AuS) Befähigung zur Durchführung elektrotechnischer Arbeiten unter Spannung

Passgenau mit praxisnahen Inhalten

Es gibt Trainings an HV-eigensicheren sowie nicht HV-eigensicheren Serienfahrzeugen. HV-eigensicher bedeutet, dass ein vollständiger Berührungs- und Lichtbogenschutz gewährleistet ist. Außerdem werden Schulungen für Arbeiten an HV-Systemen und HV-Fahrzeugen vor Produktionsstart, angeboten.

Passgenau mit praxisnahen Inhalten

Es gibt Trainings an HV-eigensicheren sowie nicht HV-eigensicheren Serienfahrzeugen. HV-eigensicher bedeutet, dass ein vollständiger Berührungs- und Lichtbogenschutz gewährleistet ist. Außerdem werden Schulungen für Arbeiten an HV-Systemen und HV-Fahrzeugen vor Produktionsstart, angeboten.

Trainings in Ihrer Nähe

Es sind auch individuelle Qualifizierungsmaßnahmen möglich, die besondere Anforderungen Ihres Unternehmens erfüllen. Ebenso bietet ZF Aftermarket auf Anfrage auch Schulungen im Ausland zum Thema E-Mobility und Hochvolt an.

Trainings in Ihrer Nähe

Es sind auch individuelle Qualifizierungsmaßnahmen möglich, die besondere Anforderungen Ihres Unternehmens erfüllen. Ebenso bietet ZF Aftermarket auf Anfrage auch Schulungen im Ausland zum Thema E-Mobility und Hochvolt an.

Freier Trainingsmarkt

Die E-Mobility-Trainings bietet ZF Aftermarket auch auf dem freien Markt an. Jeder Interessent kann gegen Gebühr an einem Hochvolt-Training von ZF Aftermarket teilnehmen. Die Nachfrage ist hoch, da viele Berufsgenossenschaften die Zusatzqualifikation von ihren Mitgliedsbetrieben fordern, um ausreichenden Arbeitsschutz zu gewährleisten.

Freier Trainingsmarkt

Die E-Mobility-Trainings bietet ZF Aftermarket auch auf dem freien Markt an. Jeder Interessent kann gegen Gebühr an einem Hochvolt-Training von ZF Aftermarket teilnehmen. Die Nachfrage ist hoch, da viele Berufsgenossenschaften die Zusatzqualifikation von ihren Mitgliedsbetrieben fordern, um ausreichenden Arbeitsschutz zu gewährleisten.

Weitere Informationen