Das Potenzial von Remanufacturing

Die nachhaltige Nutzung natürlicher Rohstoffe gehört zu den großen Herausforderungen der Automobilbranche. Mit dem Remanufacturing-Programm zeigt ZF Engagement für Nachhaltigkeit und übernimmt mit seinem Wissen und Innovationskraft Verantwortung für die Zukunft.

Die Leistungen von Remanufacturing

95% Recyclingfähige Materialien
95% Recyclingfähige Materialien

Wir wandeln Abfälle in wiederverwendbare Materialien um, von denen 95 % zu neuen ZF-Produkten verarbeitet werden. Bereits in der Entwicklungs- und Konstruktionsphase werden die technischen Grundvoraussetzungen für das Remanufacturing berücksichtigt. So wird sichergestellt, dass jedes Teil die Eigenschaften des Originalzustandes wiedererlangen kann - für eine Qualität, der Sie vertrauen können.

90% Energieersparnis

Das Remanufacturing kann im Vergleich zur Herstellung eines neuen Teils 90 % an Energie einsparen. Durch die Abschaffung dieses Arbeitsprozesses und die effektive Senkung des Energieverbrauchs können wir unser Nachhaltigkeitsversprechen weiterhin erfüllen und die CO2-Emissionen reduzieren.

Das Ziel des ZF-Konzerns ist es, bis 2040 klimaneutral zu sein.

50 - 90% Materialersparnis

Durch Remanufacturing von Fahrzeugkomponenten können im Vergleich zur Herstellung eines neuen Teils 50-90 % an Material eingespart werden. Sie ist kostengünstiger, insbesondere nach dem Ende der Serienproduktion, und kann die Lebensdauer älterer Fahrzeuge, deren Serienproduktion eingestellt wurde, verlängern.

Remanufacturing bei ZF

The Remanufactring Infinity Circle

Die Welt verändert sich und wir bei ZF verändern uns mit ihr. Wir leisten weltweit Pionierarbeit in Sachen Remanufacturing, um die Art und Weise, wie sich die Welt bewegt, voranzutreiben und die Materialien, die sich in ihr bewegen, innovativ wiederaufzubereiten.

Unser Remanufacturing-Programm steht für neue Mobilität und eine nachhaltige Zukunft. Wir haben diesen Wandel vorangetrieben mit:

  • 25 Remanufacturing-Standorte weltweit in Europa, Amerika, Asien und Afrika
  • 1.800 Mitarbeiter weltweit, die in der industriellen Aufarbeitung von Altteilen führend sind
  • 255 wiederaufbereitete Produkte - von Getrieben über Kupplungen und Lenksysteme bis hin zu Bremssystemen
  • Reduzierung der CO2-Emissionen um schätzungsweise 12.444 Tonnen im Jahr 2020 im Rahmen der nachhaltigen Aufarbeitung
  • Geschätzte Energieeinsparungen von 8740 MWh oder 8.740.000 kWh im Jahr 2020

Die Vorteile von Remanufacturing

Vorteile Remanufactoring

Die Verwendung aufgearbeiteter Teile hat zahlreiche Vorteile. Ob Großhändler, Werkstätten, Flotten- oder Fahrzeugbesitzer - von minimierten Standzeiten, geringeren Kosten, höherer Sicherheit und neuester Technik kann jeder profitieren. Laut Tomasz Galązka (Head of Global REMAN Strategy & Development) ist es "gerade in der heutigen Zeit, mit dem globalen grünen Megatrend, wichtig zu zeigen, wie vorteilhaft Remanufacturing für die Umwelt ist, und so unseren Endkunden zu helfen, mit ZF REMAN-Produkten den Markt zu übertreffen", so der ZF-Experte.

Vorteile für Großhändler

  • Bestes Preis-Leistungsverhältnis
  • Schnellere Verfügbarkeit von Remanufacturing-Aggregaten
  • Kompetente Anlaufstelle für gefragte Teile, die nicht mehr produziert werden

Vorteile für Werkstätten

  • Keine teuren Reparatur-Sonderwerkzeuge
  • Allgemeine Schadenfeststellung, keine langwierige Fehlersuche
  • Einbau- und Reparaturarbeiten werden vereinfacht
  • Preisstabilität für mehr Kundenzufriedenheit

Das vielfältige Produktspektrum

Der Remanufacturing Prozess

#

Weltweite Zuverlässigkeit

Mit 20 Remanufacturing-Standorten rund um den Globus spielt ZF eine führende Rolle bei der industriellen Aufarbeitung von Altteilen.