OPENMATICS

Weitere Informationen

Sie sind aktuell auf der Seite von OPENMATICS.

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Sprache. English | Deutsch | Česky

Sie sind aktuell auf der Seite von OPENMATICS.

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Sprache. English | Deutsch | Česky

Sie sind auf der Suche nach Unternehmensinformationen zu ZF Friedrichshafen?

Besuchen Sie die Corporate Website.

OPENMATICS

Wie wir unsere Riesenflotte gezähmt haben

KMB zur Telematik für Busse

Als Tochtergesellschaft der Transport International Holdings Limited bieten wir um Hongkong herum umfangreiche öffentliche Busverbindungen in Kowloon, den New Territories und Hong Kong Island an. Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir den Ruf genießen, eines der besten öffentlichen Verkehrsunternehmen der Welt zu sein. Jedoch mussten wir dafür auch eine Reihe von Hindernissen überwinden. Zu unserer Flotte zählen gegenwärtig mehr als 4.000 Busse. Dazu gehören viele verschiedene Fahrzeugtypen, zahlreiche davon ganz ohne CAN. Uns war bewusst, dass wir uns mit einem hohen Kraftstoffverbrauch sowie mangelhaftem Fahrverhalten auseinandersetzen mussten, da aufgrund der hohen Anzahl von Bussen astronomische Kosten für Kraftstoff und Reparaturen anfielen. Eine weitere Herausforderung stellt die besondere Umgebung dar, in der wir uns bewegen – eine Stadt voller Wolkenkratzer. In einigen Gebieten hatten wir Probleme mit dem GPS-Empfang und Daten gingen verloren.

Um unsere Anforderungen zu erfüllen, hat OPENMATICS seine Telematiklösung vollständig an unsere Bedürfnisse angepasst. Um auch unsere älteren Fahrzeuge anschließen zu können, entwickelte die Firma einen Analog-Digitalwandler für Busse, die das CAN-Bus-Protokoll nicht nutzen. OM-Techniker installierten in den Bussen Tachographen nach dem Prinzip einer "Black Box" – Telematikgeräte von Typ „Bach“ – zum Speichern von Dateninformationen vom CAN und anderen Peripheriegeräten wie etwa Türen, Driver-Feedback-Systemen usw. Damit sind wir nun in der Lage, die Daten auszuwerten unserer Betriebsabteilung entscheidende Informationen zu liefern. Unsere Fahrer werden benachrichtigt, sobald sie bestimmte Grenzwerte überschreiten. Dabei hat OM auch eine ganz besondere Funktion implementiert, die als Koppelnavigation bezeichnet wird und selbst dann Fahrzeugpositionen ausgibt, wenn das GPS-Signal schwach ist oder vollkommen fehlt. Aus präzisen Positionsangaben können wir die voraussichtliche Ankunftszeit der Busse an den Haltestellen ableiten. Um anhand genauer Echtzeit-GPS-Informationen die nächste Haltestelle anzeigen zu können, ist das Telematikgerät von OPENMATICS auch an unser System zur Ankündigung von Bushaltestellen (BSAS) angeschlossen.

All diese Änderungen und die von uns verwendete Plattform eröffnen uns neue Möglichkeiten für die Zukunft. Basierend auf der Bluetooth-Smart-Technologie möchten wir die aktuelle Lösung gern noch auf Diagnose und Fahrgastzählung ausweiten.

KMB zur Telematik für Busse

Als Tochtergesellschaft der Transport International Holdings Limited bieten wir um Hongkong herum umfangreiche öffentliche Busverbindungen in Kowloon, den New Territories und Hong Kong Island an. Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir den Ruf genießen, eines der besten öffentlichen Verkehrsunternehmen der Welt zu sein. Jedoch mussten wir dafür auch eine Reihe von Hindernissen überwinden. Zu unserer Flotte zählen gegenwärtig mehr als 4.000 Busse. Dazu gehören viele verschiedene Fahrzeugtypen, zahlreiche davon ganz ohne CAN. Uns war bewusst, dass wir uns mit einem hohen Kraftstoffverbrauch sowie mangelhaftem Fahrverhalten auseinandersetzen mussten, da aufgrund der hohen Anzahl von Bussen astronomische Kosten für Kraftstoff und Reparaturen anfielen. Eine weitere Herausforderung stellt die besondere Umgebung dar, in der wir uns bewegen – eine Stadt voller Wolkenkratzer. In einigen Gebieten hatten wir Probleme mit dem GPS-Empfang und Daten gingen verloren.

Um unsere Anforderungen zu erfüllen, hat OPENMATICS seine Telematiklösung vollständig an unsere Bedürfnisse angepasst. Um auch unsere älteren Fahrzeuge anschließen zu können, entwickelte die Firma einen Analog-Digitalwandler für Busse, die das CAN-Bus-Protokoll nicht nutzen. OM-Techniker installierten in den Bussen Tachographen nach dem Prinzip einer "Black Box" – Telematikgeräte von Typ „Bach“ – zum Speichern von Dateninformationen vom CAN und anderen Peripheriegeräten wie etwa Türen, Driver-Feedback-Systemen usw. Damit sind wir nun in der Lage, die Daten auszuwerten unserer Betriebsabteilung entscheidende Informationen zu liefern. Unsere Fahrer werden benachrichtigt, sobald sie bestimmte Grenzwerte überschreiten. Dabei hat OM auch eine ganz besondere Funktion implementiert, die als Koppelnavigation bezeichnet wird und selbst dann Fahrzeugpositionen ausgibt, wenn das GPS-Signal schwach ist oder vollkommen fehlt. Aus präzisen Positionsangaben können wir die voraussichtliche Ankunftszeit der Busse an den Haltestellen ableiten. Um anhand genauer Echtzeit-GPS-Informationen die nächste Haltestelle anzeigen zu können, ist das Telematikgerät von OPENMATICS auch an unser System zur Ankündigung von Bushaltestellen (BSAS) angeschlossen.

All diese Änderungen und die von uns verwendete Plattform eröffnen uns neue Möglichkeiten für die Zukunft. Basierend auf der Bluetooth-Smart-Technologie möchten wir die aktuelle Lösung gern noch auf Diagnose und Fahrgastzählung ausweiten.