LEMFÖRDER weltweit –

Überall an Ihrer Seite

Sie sind hier:

D-A-CH Deutsch

Sie sind hier:

D-A-CH Deutsch
worldmap

D-A-CH

Querlenker wechseln

So geht es richtig

Querlenker Schadteil

Querlenker stellen als Teil der Radaufhängung die Verbindung zwischen Karosserie und Rad her - paarweise verbaut an Vorder- und Hinterachse. Darum beeinflussen sie maßgeblich die Fahreigenschaften des Wagens.

Dynamische oder komfortable Fahrweise? Je nach gewünschtem Verhalten sind die Querlenker individuell auf das Fahrzeug abgestimmt. Darüber hinaus nehmen sie Seitwärtsbewegungen sowie Kräfte beim Anfahren und Bremsen auf.

Querlenker stellen als Teil der Radaufhängung die Verbindung zwischen Karosserie und Rad her - paarweise verbaut an Vorder- und Hinterachse. Darum beeinflussen sie maßgeblich die Fahreigenschaften des Wagens.

Dynamische oder komfortable Fahrweise? Je nach gewünschtem Verhalten sind die Querlenker individuell auf das Fahrzeug abgestimmt. Darüber hinaus nehmen sie Seitwärtsbewegungen sowie Kräfte beim Anfahren und Bremsen auf.

Symptome

Ein Defekt am Querlenker kann sich durch folgende Symptome bemerkbar machen:

  • Geräuschentwicklung (Quietschen, Knarren, Poltern)
  • Schlechteres Fahrverhalten
  • Zunehmend schwammige und unpräzise Lenkung
  • Ungleichmäßiger Reifenverschleiß

Tipp: Ist der Querlenker nicht beschädigt, können auch nur die defekten Lager und Gelenke gewechselt werden. Der Austausch von Lagern, Querlenkerbuchsen und Kugelgelenken kann mitunter allerdings sehr aufwendig sein.

In der Regel ist der Tausch des kompletten Lenkers sicherer und oft auch günstiger.

Defekt am Querlenkerlager

Symptome

Ein Defekt am Querlenker kann sich durch folgende Symptome bemerkbar machen:

  • Geräuschentwicklung (Quietschen, Knarren, Poltern)
  • Schlechteres Fahrverhalten
  • Zunehmend schwammige und unpräzise Lenkung
  • Ungleichmäßiger Reifenverschleiß

Tipp: Ist der Querlenker nicht beschädigt, können auch nur die defekten Lager und Gelenke gewechselt werden. Der Austausch von Lagern, Querlenkerbuchsen und Kugelgelenken kann mitunter allerdings sehr aufwendig sein.

In der Regel ist der Tausch des kompletten Lenkers sicherer und oft auch günstiger.

Defekt am Querlenkerlager

Schriftt für Schritt: Austausch eines Querlenkers

Die genauen Arbeitsschritte werden vom jeweiligen Fahrzeughersteller vorgegeben. Im Allgemeinen läuft der Austausch eines Querlenkers aber wie folgt ab:

Die genauen Arbeitsschritte werden vom jeweiligen Fahrzeughersteller vorgegeben. Im Allgemeinen läuft der Austausch eines Querlenkers aber wie folgt ab:

  • Schritt 1-3: Fahrzeug anheben, Vorbereitung

    1. Zuerst das Fahrzeug auf einer Hebebühne anheben - idealerweise auf einer Viersäulen-Bühne mit Freihebeeinrichtung. Dies vereinfacht das korrekte Anziehen der Befestigungsschrauben des Querlenkers.

    WARNUNG: Je nach Achskonstruktion muss der Querlenker mit einer geeigneten Vorrichtung, z. B. mit einem Getriebeheber gegen Herunterfallen gesichert werden.

    2. Damit sich die Befestigungsschrauben und -muttern des Querlenkers einfacher lösen lassen, diese mit Rostlöser behandeln und einige Minuten einwirken lassen.

    3. Bei Fahrzeugen mit automatischer Leuchtweitenregulierung gegebenenfalls den Niveausensor vom Querlenker lösen.

    Praxis-Tipp

    1. Zuerst das Fahrzeug auf einer Hebebühne anheben - idealerweise auf einer Viersäulen-Bühne mit Freihebeeinrichtung. Dies vereinfacht das korrekte Anziehen der Befestigungsschrauben des Querlenkers.

    WARNUNG: Je nach Achskonstruktion muss der Querlenker mit einer geeigneten Vorrichtung, z. B. mit einem Getriebeheber gegen Herunterfallen gesichert werden.

    2. Damit sich die Befestigungsschrauben und -muttern des Querlenkers einfacher lösen lassen, diese mit Rostlöser behandeln und einige Minuten einwirken lassen.

    3. Bei Fahrzeugen mit automatischer Leuchtweitenregulierung gegebenenfalls den Niveausensor vom Querlenker lösen.

    Praxis-Tipp
  • Schritt 4: Ggf. Befestigungsschrauben des Stabilisators lösen

    4. Sofern der Stabilisator mit dem Querlenker verbunden ist, als nächstes die entsprechenden Befestigungsschrauben des Stabilisators lösen und entfernen.

    Befestigungsschrauben am Stabilisator lösen und entfernen

    4. Sofern der Stabilisator mit dem Querlenker verbunden ist, als nächstes die entsprechenden Befestigungsschrauben des Stabilisators lösen und entfernen.

    Befestigungsschrauben am Stabilisator lösen und entfernen
  • Schritt 5-7: Alten Querlenker entfernen

    5. Die Befestigungsschrauben des Querlenkers lösen und entfernen.

    6. Das Kugelgelenk am Achsschenkel mithilfe eines geeigneten Spezialwerkzeugs (z. B. Abzieher) lösen.

    7. Den alten Querlenker entfernen.

    5. Die Befestigungsschrauben des Querlenkers lösen und entfernen.

    6. Das Kugelgelenk am Achsschenkel mithilfe eines geeigneten Spezialwerkzeugs (z. B. Abzieher) lösen.

    7. Den alten Querlenker entfernen.

  • Schritt 8-11: Neuen Querlenker einsetzen

    8. Die Anlagefläche des Kugelgelenkzapfens am Achsschenkel mit Schleifpapier und anschließend mit Bremsenreiniger reinigen. Ansonsten können einzelne Rostpartikel über den Kugelzapfen in das Gelenk des neuen Querlenkers eindringen. Dies kann zum vorzeitigen Ausfall des Gelenks führen.

    Anlagefläche reinigen

    8. Die Anlagefläche des Kugelgelenkzapfens am Achsschenkel mit Schleifpapier und anschließend mit Bremsenreiniger reinigen. Ansonsten können einzelne Rostpartikel über den Kugelzapfen in das Gelenk des neuen Querlenkers eindringen. Dies kann zum vorzeitigen Ausfall des Gelenks führen.

    Anlagefläche reinigen

    9. Den neuen Querlenker mit mitgeliefertem Zubehör einsetzen und neue Befestigungsschrauben und -muttern anbringen.

    Querlenker anbringen

    9. Den neuen Querlenker mit mitgeliefertem Zubehör einsetzen und neue Befestigungsschrauben und -muttern anbringen.

    Querlenker anbringen

    10. Den Stabilisator und gegebenenfalls den Niveausensor für die Leuchtweitenregulierung ebenfalls wieder am Querlenker montieren.

    HINWEIS: Die Befestigungsschrauben und -muttern noch nicht festziehen, da sich sonst die Gummilager beim Einfedern des Fahrwerks verdrehen. Dies würde zu einer unerwünschten Vorspannung der Lager führen.

    Stabilisator am Querlenker montieren

    10. Den Stabilisator und gegebenenfalls den Niveausensor für die Leuchtweitenregulierung ebenfalls wieder am Querlenker montieren.

    HINWEIS: Die Befestigungsschrauben und -muttern noch nicht festziehen, da sich sonst die Gummilager beim Einfedern des Fahrwerks verdrehen. Dies würde zu einer unerwünschten Vorspannung der Lager führen.

    Stabilisator am Querlenker montieren

    11. Das Fahrzeug jetzt absenken, bis das Fahrwerk eingefedert ist. Hierbei ist die Freihebeeinrichtung einer Viersäulen-Bühne vorteilhaft, da die Fahrzeugunterseite nach dem Absenken immer noch gut zu erreichen ist.

    Fahrzeug absenken

    11. Das Fahrzeug jetzt absenken, bis das Fahrwerk eingefedert ist. Hierbei ist die Freihebeeinrichtung einer Viersäulen-Bühne vorteilhaft, da die Fahrzeugunterseite nach dem Absenken immer noch gut zu erreichen ist.

    Fahrzeug absenken
  • Schritt 12,13: Fahrzeug ablassen

    12. Die Befestigungsschrauben mit dem vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Drehmoment anziehen.

    13. Fahrzeug ganz ablassen.

    12. Die Befestigungsschrauben mit dem vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Drehmoment anziehen.

    13. Fahrzeug ganz ablassen.

  • Schritt 14: Fahrwerk einstellen

    14. Fahrwerk vermessen und gegebenenfalls einstellen.

    Fahrwerk vermessen

    14. Fahrwerk vermessen und gegebenenfalls einstellen.

    Fahrwerk vermessen
  • Schritt 15,16: Kontrolle

    15. Bei Fahrzeugen mit automatischer Leuchtweitenregulierung und am Querlenker befestigten Niveausensor, die Einstellung der Scheinwerfer prüfen und gegebenenfalls korrigieren.

    16. Abschließend eine Probefahrt durchführen.

    15. Bei Fahrzeugen mit automatischer Leuchtweitenregulierung und am Querlenker befestigten Niveausensor, die Einstellung der Scheinwerfer prüfen und gegebenenfalls korrigieren.

    16. Abschließend eine Probefahrt durchführen.