LEMFÖRDER weltweit –

Überall an Ihrer Seite

Sie sind hier:

D-A-CH Deutsch

Sie sind hier:

D-A-CH Deutsch
worldmap

D-A-CH

Produktpiraterie: Kopiert, geraubt, gefälscht

Die häufigsten Fragen zu Risiken von Plagiaten

  • Was genau heißt Produktpiraterie?

    Unter Produktpiraterie versteht man illegale Nachbauten, Kopien oder Fälschungen von Produkten. Dabei wird mindestens ein Schutzrecht (Patent, Gebrauchsmuster, Design) verletzt.

    Die Hersteller von Piratenprodukten besitzen in der Regel keine Entwicklungs- und Technologiekompetenz für das nachgeahmte Originalprodukt.

    Unter Produktpiraterie versteht man illegale Nachbauten, Kopien oder Fälschungen von Produkten. Dabei wird mindestens ein Schutzrecht (Patent, Gebrauchsmuster, Design) verletzt.

    Die Hersteller von Piratenprodukten besitzen in der Regel keine Entwicklungs- und Technologiekompetenz für das nachgeahmte Originalprodukt.

  • Woran kann ich erkennen, ob es sich bei einem Produkt um eine Fälschung handelt?

    Indikatoren sind marktunübliche Preise und das Angebot über bisher nicht genutzte Vertriebswege. Eine eindeutige Identifikation von gefälschten Produkten ist heute leider oftmals nur spezialisierten Fachleuten möglich.

    Indikatoren sind marktunübliche Preise und das Angebot über bisher nicht genutzte Vertriebswege. Eine eindeutige Identifikation von gefälschten Produkten ist heute leider oftmals nur spezialisierten Fachleuten möglich.

  • Welche technischen Mängel treten bei Plagiaten und Fälschungen am häufigsten auf?

    Meist sind in den Piratenprodukten minderwertige Materialien schlecht oder nachlässig verarbeitet. Bei Lenkungs- und Fahrwerkteilen führt dies zu Rissen im Gummi. Vibrationen und Schwingungen werden nicht absorbiert, sondern gelangen ungefiltert an den Fahrzeugaufbau.

    Meist sind in den Piratenprodukten minderwertige Materialien schlecht oder nachlässig verarbeitet. Bei Lenkungs- und Fahrwerkteilen führt dies zu Rissen im Gummi. Vibrationen und Schwingungen werden nicht absorbiert, sondern gelangen ungefiltert an den Fahrzeugaufbau.

  • Welche Folgen sind zu erwarten, wenn minderwertige Ersatzteile eingebaut werden?

    Minderwertige Produkte können in Lenkung und im Fahrwerk zu ungleichmäßiger Reifenabnutzung, erhöhtem Verschleiß (auch anderer Komponenten), schlechtem Fahrkomfort und/oder instabilem Kurvenverhalten führen. Schlimmstenfalls kann das Bauteil während der Fahrt brechen und damit das Leben der Insassen extrem gefährden.

    Minderwertige Produkte können in Lenkung und im Fahrwerk zu ungleichmäßiger Reifenabnutzung, erhöhtem Verschleiß (auch anderer Komponenten), schlechtem Fahrkomfort und/oder instabilem Kurvenverhalten führen. Schlimmstenfalls kann das Bauteil während der Fahrt brechen und damit das Leben der Insassen extrem gefährden.

  • Was sollte ich tun, wenn ich befürchte, eine Fälschung erworben zu haben?

    Bei Erstverdacht kontaktieren Sie bitte schnellstmöglich den Hersteller.

    Die Experten von ZF Aftermarket stehen jederzeit zur Verfügung:

    Bei Erstverdacht kontaktieren Sie bitte schnellstmöglich den Hersteller.

    Die Experten von ZF Aftermarket stehen jederzeit zur Verfügung:

  • Welche rechtlichen Risiken bringen Piratenprodukte mit sich?

    Wer gefälschte Ware in den Verkehr bringt, macht sich strafbar. Dabei reicht es schon aus, wenn der Käufer die Ware aus nicht zweifelsfreier Quelle zu marktunüblich niedrigen Preisen erworben hat.

    Weitere Informationen zum Haftungsrisiko finden Sie unter:

    Wer gefälschte Ware in den Verkehr bringt, macht sich strafbar. Dabei reicht es schon aus, wenn der Käufer die Ware aus nicht zweifelsfreier Quelle zu marktunüblich niedrigen Preisen erworben hat.

    Weitere Informationen zum Haftungsrisiko finden Sie unter:

  • Was ist Markenpiraterie?

    Bei Markenpiraterie wird eine fremde, d. h. nicht vom Produktpiraten lizenzierte, Marke verwendet, um über den wahren Hersteller zu täuschen. Die Markenpiraterie geht häufig einher mit der Produktpiraterie.

    Bei Markenpiraterie wird eine fremde, d. h. nicht vom Produktpiraten lizenzierte, Marke verwendet, um über den wahren Hersteller zu täuschen. Die Markenpiraterie geht häufig einher mit der Produktpiraterie.

  • Was versteht man unter Nachbau?

    Wenn Dritte ein existierendes Produkt legal herstellen, ohne Schutzrechte wie Marken-, Gebrauchsmuster- oder Patentschutzrechte zu verletzen, spricht man von Nachbau.

    Automobilzulieferer mit Entwicklungskompetenz aus der Erstausrüstung stellen Nachbauten gezielt zur Schließung von Programmlücken im freien Ersatzteilemarkt bereit.

    Wenn Dritte ein existierendes Produkt legal herstellen, ohne Schutzrechte wie Marken-, Gebrauchsmuster- oder Patentschutzrechte zu verletzen, spricht man von Nachbau.

    Automobilzulieferer mit Entwicklungskompetenz aus der Erstausrüstung stellen Nachbauten gezielt zur Schließung von Programmlücken im freien Ersatzteilemarkt bereit.

  • Welche Risiken bringen Nachbauten mit sich?

    Oft werben Hersteller damit, dass ihre Produkte verbesserte Eigenschaften gegenüber den Originalteilen haben. Ihre Aussage bezieht sich allerdings in der Regel nur auf ein bestimmtes Merkmal. Dabei sollte beachtet werden, dass das jeweilige Originalprodukt speziell auf sein Einsatzumfeld abgestimmt wurde. Die Verbesserung eines Merkmals führt gegebenenfalls zu einer Verschlechterung des Gesamtsystems.

    Für Hersteller von Billignachbauten sind die vorgeschriebenen Qualitätstests im automobilen Einsatz in der Regel nicht wirtschaftlich. Probleme in der Festigkeit und Haltbarkeit einzelner Produkte werden gegebenenfalls nicht bemerkt.

    Oft werben Hersteller damit, dass ihre Produkte verbesserte Eigenschaften gegenüber den Originalteilen haben. Ihre Aussage bezieht sich allerdings in der Regel nur auf ein bestimmtes Merkmal. Dabei sollte beachtet werden, dass das jeweilige Originalprodukt speziell auf sein Einsatzumfeld abgestimmt wurde. Die Verbesserung eines Merkmals führt gegebenenfalls zu einer Verschlechterung des Gesamtsystems.

    Für Hersteller von Billignachbauten sind die vorgeschriebenen Qualitätstests im automobilen Einsatz in der Regel nicht wirtschaftlich. Probleme in der Festigkeit und Haltbarkeit einzelner Produkte werden gegebenenfalls nicht bemerkt.

Weitere Informationen