ZF Aftermarket weltweit –

Überall an Ihrer Seite

Sie sind hier:
D-A-CH (Deutsch)

Wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist, wählen Sie "Andere Länder", um unsere globale ZF Aftermarket Website zu besuchen.

Alle ZF Aftermarket Webseiten

Finden Sie Ihr Land geordnet nach Regionen

Sie sind auf der Suche nach Unternehmensinformationen zu ZF Friedrichshafen?

Besuchen Sie unsere Corporate Website

Bitte wählen Sie Ihre Region und Sprache:

Zurück
Asien
Europa
Lateinamerika
Mittlerer Osten
Nordamerika
Ozeanien
Südafrika

Sie konnten Ihre Region oder Sprache nicht finden? Besuchen Sie unsere globale Webseite: English

Note

Die folgende Seite ist nicht für mobile Geräte optimiert.
Do you want to proceed?

Weiter

D-A-CH

E-Mobility-Training
Mit ZF Aftermarket zum Hochvolt-Experten

#stayhome

Nutzen Sie diese Zeit für das Online-Training zur Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesenen Person.

Fahrzeugübergreifend

Mit unseren Hochvolt-Trainings werden Sie für Arbeiten an allen HV-Fahrzeugen geschult – von Pkw und Lkw bis hin zu Bussen und Sonderfahrzeugen.

Neu! Hochvolt-Qualifikation für Feuerwehren

ZF Aftermarket hat eine spezielle Hochvolt-Qualifikation für Feuerwehren entwickelt.

Neu! Trainings für HV-Arbeiten

Ab 2020 werden auch Trainings für Arbeiten an unter Spannung stehenden Hochvolt-Komponenten angeboten.

Heute schon an Morgen denken

Nutzen Sie die Zeiten von #stayhome für das zertifizierte Online-Training zur Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesenen Person.

Für das Arbeiten an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen werden nach DGUV Information 200-005 verschiedene, spezielle Hochvoltqualifikationen empfohlen. Dies betrifft auch alle nichtelektrotechnischen Arbeiten, die an Hochvolt-Fahrzeugen durchgeführt werden, beispielsweise Öl- oder Radwechsel oder der Leuchtmitteltausch (wofür die Qualifikation Stufe 1 erforderlich ist). Aus diesem Grund hat ZF Aftermarket in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft ein Online-Training entwickelt. Durch das Training erhalten Sie die Qualifikation zur Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesenen Person (DGUV Information 200-005, Stufe 1).

Sie werden somit im Umgang mit Hochvolt-Systemen sensibilisiert und unterwiesen, damit Sie sicher am Fahrzeug arbeiten können. Ziel des Trainings ist außerdem, dass Sie die Hochvolt-Komponenten sofort und eindeutig erkennen können, die davon ausgehenden Gefährdungen verstehen und mit den Kennzeichnungen der Komponenten vertraut sind. Die genauen Trainingsinhalte können Sie hier einsehen.

Heute schon an Morgen denken

Nutzen Sie die Zeiten von #stayhome für das zertifizierte Online-Training zur Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesenen Person.

Für das Arbeiten an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen werden nach DGUV Information 200-005 verschiedene, spezielle Hochvoltqualifikationen empfohlen. Dies betrifft auch alle nichtelektrotechnischen Arbeiten, die an Hochvolt-Fahrzeugen durchgeführt werden, beispielsweise Öl- oder Radwechsel oder der Leuchtmitteltausch (wofür die Qualifikation Stufe 1 erforderlich ist). Aus diesem Grund hat ZF Aftermarket in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft ein Online-Training entwickelt. Durch das Training erhalten Sie die Qualifikation zur Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesenen Person (DGUV Information 200-005, Stufe 1).

Sie werden somit im Umgang mit Hochvolt-Systemen sensibilisiert und unterwiesen, damit Sie sicher am Fahrzeug arbeiten können. Ziel des Trainings ist außerdem, dass Sie die Hochvolt-Komponenten sofort und eindeutig erkennen können, die davon ausgehenden Gefährdungen verstehen und mit den Kennzeichnungen der Komponenten vertraut sind. Die genauen Trainingsinhalte können Sie hier einsehen.

Die neue Online-Qualifikation zur Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesenen Person besteht aus drei Schritten:

E-Learning-Modul

Das E-Learning Modul ermöglicht es Ihnen, die Trainingsinhalte zeit- und ortsunabhängig auf Ihrem Endgerät abzurufen. Ihren Lernerfolg können Sie durch eingebaute Übungen schon während des Trainings überprüfen. Das E-Learning bereitet Sie zudem gezielt auf den anschließenden Online-Test vor.

Online-Test

Nach Abschluss des E-Learning können Sie ihr erworbenes Wissen in einem Online-Test überprüfen. Am Ende des Tests erhalten Sie eine Übersicht der erzielten Punkte. Der erfolgreiche Abschluss ist gleichzeitig die Zulassung zu einem Online Training mit den erfahrenen ZF E-Mobility-Trainern.

Online Training

Im Online Training wird Ihnen Expertenwissen aus erster Hand vermittelt. Sie haben die Möglichkeit, unseren ZF E-Mobility-Trainern Fragen zu stellen, Erfahrungen auszutauschen, an fachlich tiefgehenden Diskussionen teilzunehmen und somit Ihr Wissen noch weiter zu vertiefen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Hier können Sie sich registieren.

Eine Anleitung zur Registrierung auf dem ZF Aftermarket Portal und dem E-Learning finden Sie hier.

Gewappnet für die Mobilität der Zukunft

Nur wer über aktuelles Fachwissen verfügt, wird im Wettbewerb dauerhaft erfolgreich sein. Mit den Hochvolt-Trainings von ZF Aftermarket werden Sie fit für die Zukunft. Freie Werkstätten, Vertragswerkstätten, autorisierte ZF Aftermarket-Partner, Flottenbetreiber, Fahrzeug- oder Komponentenhersteller und Rettungskräfte – ZF Aftermarket bietet ihnen individuelle Trainings für Ihren Betrieb. Neben fundiertem Know-how über Hochvolt-Systeme werden auch die benötigten Spezialwerkzeuge und die optimale Organisation der Werkstatt im Umgang mit Elektrofahrzeugen erlernt.

Nur wer über aktuelles Fachwissen verfügt, wird im Wettbewerb dauerhaft erfolgreich sein. Mit den Hochvolt-Trainings von ZF Aftermarket werden Sie fit für die Zukunft. Freie Werkstätten, Vertragswerkstätten, autorisierte ZF Aftermarket-Partner, Flottenbetreiber, Fahrzeug- oder Komponentenhersteller und Rettungskräfte – ZF Aftermarket bietet ihnen individuelle Trainings für Ihren Betrieb. Neben fundiertem Know-how über Hochvolt-Systeme werden auch die benötigten Spezialwerkzeuge und die optimale Organisation der Werkstatt im Umgang mit Elektrofahrzeugen erlernt.

Die Trainings wurden nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft (DGUV Information 200-005) und in Zusammenarbeit mit den Fach- und Entwicklungsbereichen bei ZF entwickelt. Die Schulungen qualifizieren Sie für den sicheren Umgang mit Hybridantrieb, Elektroantrieb und Brennstoffzelle in der Praxis.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Blended-Learning-Ansatz: Kombination aus Präsenz- und Online-Angeboten
  • Modularer Aufbau: Einstieg je nach elektrotechnischen Vorkenntnissen
  • Freie Zeiteinteilung: Digitale Inhalte flexibel abrufbar
  • Hoher Praxisbezug: Übungen direkt am Hochvolt-System oder Fahrzeug
  • Zertifizierung: Trainings nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft (DGUV)
  • OE-Fachkompetenz: Trainingsentwicklung in Abstimmung mit den ZF Experten und internen Fachbereichen

Die Trainings wurden nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft (DGUV Information 200-005) und in Zusammenarbeit mit den Fach- und Entwicklungsbereichen bei ZF entwickelt. Die Schulungen qualifizieren Sie für den sicheren Umgang mit Hybridantrieb, Elektroantrieb und Brennstoffzelle in der Praxis.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Blended-Learning-Ansatz: Kombination aus Präsenz- und Online-Angeboten
  • Modularer Aufbau: Einstieg je nach elektrotechnischen Vorkenntnissen
  • Freie Zeiteinteilung: Digitale Inhalte flexibel abrufbar
  • Hoher Praxisbezug: Übungen direkt am Hochvolt-System oder Fahrzeug
  • Zertifizierung: Trainings nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft (DGUV)
  • OE-Fachkompetenz: Trainingsentwicklung in Abstimmung mit den ZF Experten und internen Fachbereichen

Neue Technologien erfordern neue Kompetenzen

Nutzen Sie unser Know-how aus der Erstausrüstung für Hybridfahrzeuge und werden Sie durch die individuell und interaktiv gestalteten Trainingsangebote zum kompetenten Ansprechpartner für E-Mobilität. ZF Aftermarket bietet Trainings für Forschung und Entwicklung und nicht HV-eigensichere Fahrzeuge sowie Trainings für HV-eigensichere Fahrzeuge.

Nicht HV-eigensicher bedeutet, dass kein vollständiger Berühr- und Lichtbogenschutz gewährleistet ist. Demnach zählen auch verunfallte Fahrzeuge zu den nicht HV-eigensicheren Fahrzeugen. Der Vorteil für Sie als Trainingsteilnehmer liegt darin, dass Sie auch für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen qualifiziert werden und keine zusätzliche Schulung benötigen.

Folgende Trainings für Forschung und Entwicklung und nicht HV-eigensichere Fahrzeuge werden angeboten:

Nutzen Sie unser Know-how aus der Erstausrüstung für Hybridfahrzeuge und werden Sie durch die individuell und interaktiv gestalteten Trainingsangebote zum kompetenten Ansprechpartner für E-Mobilität. ZF Aftermarket bietet Trainings für Forschung und Entwicklung und nicht HV-eigensichere Fahrzeuge sowie Trainings für HV-eigensichere Fahrzeuge.

Nicht HV-eigensicher bedeutet, dass kein vollständiger Berühr- und Lichtbogenschutz gewährleistet ist. Demnach zählen auch verunfallte Fahrzeuge zu den nicht HV-eigensicheren Fahrzeugen. Der Vorteil für Sie als Trainingsteilnehmer liegt darin, dass Sie auch für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen qualifiziert werden und keine zusätzliche Schulung benötigen.

Folgende Trainings für Forschung und Entwicklung und nicht HV-eigensichere Fahrzeuge werden angeboten:

  • 1. Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesene Person (EuP/FuP)

    Zielgruppe: Alle Personen, die mit Hybrid oder Elektrofahrzeugen arbeiten.

    Inhalt: Trainingsinhalte Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesene Person.

    Dauer: ca. 2,5 Stunden.

    Berechtigung für: Ausführen nicht elektrotechnischer Arbeiten am Fahrzeug, beispielsweise Öl- und Radwechsel, Leuchtmittelaustausch, Probefahrt durchführen.

    Zielgruppe: Alle Personen, die mit Hybrid oder Elektrofahrzeugen arbeiten.

    Inhalt: Trainingsinhalte Elektrotechnisch/Fachkundig unterwiesene Person.

    Dauer: ca. 2,5 Stunden.

    Berechtigung für: Ausführen nicht elektrotechnischer Arbeiten am Fahrzeug, beispielsweise Öl- und Radwechsel, Leuchtmittelaustausch, Probefahrt durchführen.

  • 2. ZF Hochvolt-Experte (entspricht der Fachkundigen Person für Arbeiten in Forschung und Entwicklung und an nicht HV-eigensicheren Serienfahrzeugen)

    Zielgruppe: Alle Personen, die Arbeiten an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen ausführen, die über die normalen Wartungsumfänge hinausgehen.

    Inhalt: Trainingsinhalte ZF Hochvolt-Experte.

    Dauer: Richtet sich nach den Individuellen Vorkenntnissen.

    Berechtigung für: Arbeiten an Hochvolt-Komponenten im spannungsfreien Zustand ausführen, beispielsweise das Fest- und Sicherstellen der Spannungsfreiheit, die Fehlersuche am Hochvolt-System, die Außer- und Inbetriebnahme des Hochvolt-Systems oder der Aus- und Einbau von Hochvoltkomponenten.

    Für die Qualifikation zum ZF Hochvolt-Experten gibt es unterschiedliche Qualifizierungswege, die Ihre individuelle Vorqualifikation berücksichtigt. Das Schaubild liefert Ihnen einen Überblick der Inhalte und des Trainingsumfangs.

    Zielgruppe: Alle Personen, die Arbeiten an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen ausführen, die über die normalen Wartungsumfänge hinausgehen.

    Inhalt: Trainingsinhalte ZF Hochvolt-Experte.

    Dauer: Richtet sich nach den Individuellen Vorkenntnissen.

    Berechtigung für: Arbeiten an Hochvolt-Komponenten im spannungsfreien Zustand ausführen, beispielsweise das Fest- und Sicherstellen der Spannungsfreiheit, die Fehlersuche am Hochvolt-System, die Außer- und Inbetriebnahme des Hochvolt-Systems oder der Aus- und Einbau von Hochvoltkomponenten.

    Für die Qualifikation zum ZF Hochvolt-Experten gibt es unterschiedliche Qualifizierungswege, die Ihre individuelle Vorqualifikation berücksichtigt. Das Schaubild liefert Ihnen einen Überblick der Inhalte und des Trainingsumfangs.

  • 3. ZF Hochvolt-Experte - Level 3 (entspricht der Fachkundigen Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden Hochvolt-Komponenten)

    Zielgruppe: Alle Personen, die Karosseriearbeiten oder Reparaturen an verunfallten Hybrid- oder Elektrofahrzeugen ausführen oder sich als Elektroexperte profilieren wollen.

    Inhalt: Trainingsinhalte Arbeiten an unter Spannung stehenden Hochvolt-Komponenten.

    Dauer: Richtet sich nach den Individuellen Vorkenntnissen.

    Zielgruppe: Alle Personen, die Karosseriearbeiten oder Reparaturen an verunfallten Hybrid- oder Elektrofahrzeugen ausführen oder sich als Elektroexperte profilieren wollen.

    Inhalt: Trainingsinhalte Arbeiten an unter Spannung stehenden Hochvolt-Komponenten.

    Dauer: Richtet sich nach den Individuellen Vorkenntnissen.

Trainings für HV-eigensichere Fahrzeuge

Diese Schulung qualifiziert Sie für das Arbeiten an Fahrzeugen, die aufgrund ihres Aufbaus und Zustands als eigensicher gelten. HV-eigensicher bedeutet, dass ein vollständiger Berühr- und Lichtbogenschutz gewährleistet ist (beispielsweise Serienfahrzeuge).

Zielgruppe: ZF [pro]Tech Partnerwerkstätten

Dauer: 2 Tage

Berechtigung für: Arbeiten an Hochvolt-Komponenten im spannungsfreien Zustand ausführen, beispielsweise die Außer- und Inbetriebnahme oder der Aus- und Einbau von Bauteilen.

Trainings für HV-eigensichere Fahrzeuge

Diese Schulung qualifiziert Sie für das Arbeiten an Fahrzeugen, die aufgrund ihres Aufbaus und Zustands als eigensicher gelten. HV-eigensicher bedeutet, dass ein vollständiger Berühr- und Lichtbogenschutz gewährleistet ist (beispielsweise Serienfahrzeuge).

Zielgruppe: ZF [pro]Tech Partnerwerkstätten

Dauer: 2 Tage

Berechtigung für: Arbeiten an Hochvolt-Komponenten im spannungsfreien Zustand ausführen, beispielsweise die Außer- und Inbetriebnahme oder der Aus- und Einbau von Bauteilen.

E-Mobility Training für Feuerwehren

Aufgrund der sich ausbreitenden Elektrifizierung in Fahrzeugen ergeben sich für Mitglieder der Feuerwehren neue Einsatzlagen und -szenarien. ZF Aftermarket hat deshalb eine spezielle Hochvolt-Qualifikation für Feuerwehren entwickelt, um Einsatzkräfte sorgfältig auf Notfälle mit Elektrofahrzeugen vorzubereiten.

Aufgrund der sich ausbreitenden Elektrifizierung in Fahrzeugen ergeben sich für Mitglieder der Feuerwehren neue Einsatzlagen und -szenarien. ZF Aftermarket hat deshalb eine spezielle Hochvolt-Qualifikation für Feuerwehren entwickelt, um Einsatzkräfte sorgfältig auf Notfälle mit Elektrofahrzeugen vorzubereiten.

Das Training befähigt Einsatzkräfte, diese besondere Gefahrenlage richtig einzuschätzen und daraus die richtigen Schritte für die sichere Bergung von Elektrofahrzeugen und Insassen abzuleiten.

Auszug aus dem Trainingsprogramm für Feuerwehren:

  • Erkunden der Gefahrensituation
  • Beschaffung notwendiger Informationen
  • Beurteilung der Gefahrensituation
  • Definition geeigneter Maßnahmen
  • Hintergrundwissen zu alternativen Antrieben

Das Training befähigt Einsatzkräfte, diese besondere Gefahrenlage richtig einzuschätzen und daraus die richtigen Schritte für die sichere Bergung von Elektrofahrzeugen und Insassen abzuleiten.

Auszug aus dem Trainingsprogramm für Feuerwehren:

  • Erkunden der Gefahrensituation
  • Beschaffung notwendiger Informationen
  • Beurteilung der Gefahrensituation
  • Definition geeigneter Maßnahmen
  • Hintergrundwissen zu alternativen Antrieben

Ihre Vorteile mit uns als Partner:

  • Mobil und flexibel: Vor Ort oder im ZF Forum
  • Individuell: Terminvergabe nach Absprache
  • Praxisbezogen: Übungen an Fahrzeugen
  • Zielgruppenorientiert: Trainingsentwicklung mit Feuerwehren und Fachberatern der Feuerwehr
  • Kompetent: Erfahrene Trainer und Know-how aus erster Hand

Ihre Vorteile mit uns als Partner:

  • Mobil und flexibel: Vor Ort oder im ZF Forum
  • Individuell: Terminvergabe nach Absprache
  • Praxisbezogen: Übungen an Fahrzeugen
  • Zielgruppenorientiert: Trainingsentwicklung mit Feuerwehren und Fachberatern der Feuerwehr
  • Kompetent: Erfahrene Trainer und Know-how aus erster Hand

Kontakt ZF Aftermarket Trainings

Vielen Dank,

Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Entschuldigung,

anscheinend gab es Probleme beim Versand ihrer Mail.

Bitte versuchen Sie es erneut. Sollte sich das Problem nicht beheben, so kontaktieren Sie uns bitte per Mail. Wir werden uns umgehend um Ihre Anfrage kümmern.

Datenschutz-Präferenz-Center

Ihre Privatsphäre

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen aus Ihrem Browser, meist in Form von Cookies, abrufen oder speichern. Hierbei kann es sich um Informationen über Sie, Ihr Gerät und dessen Voreinstellungen handeln. Meist werden diese verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. In der Regel identifizieren diese Informationen Sie nicht persönlich. Sie können Ihnen aber ein personalisierteres Web-Erlebnis bieten. Sie können sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen. Klicken Sie auf die verschiedenen Kategorien, um mehr zu erfahren und unsere Standardeinstellungen zu ändern. Bitte machen Sie sich bewusst, dass die Blockierung bestimmter Arten von Cookies zu einer Beeinträchtigung Ihres Nutzererlebnisses auf den von uns zur Verfügung gestellten Websites und Diensten führen kann.

Zwingend Erforderliche Cookies

Damit unsere Website reibungslos funktioniert, sind diese Cookies notwendig. Daher können sie nicht in unseren Systemen deaktiviert werden. Diese Cookies werden im Regelfall nur als Reaktion auf Ihre Aktionen gesetzt, z.B. wenn Sie Ihre Datenschutzpräferenzen einstellen oder Formulare befüllen. Blockieren können Sie diese Cookies zum Beispiel durch Ihre Browsereinstellungen. Dann werden allerdings einige Funktionen der Seite nicht mehr ausgeführt. Durch diese Cookies erfolgt keine Speicherung persönlicher Informationen, durch die Sie als Individuum identifizierbar wären.

Analytics Cookies

Diese Cookies erlauben uns, Besuche und Traffic-Quellen zählbar zu machen, um die Performance unsere Website zu messen und sie dadurch zu verbessern. Durch Erkennen wie sich Besucher auf der Webseite bewegen, können wir feststellen, welche Seiten und Inhalte beliebter sind als andere. Sämtliche Daten, die durch diese Cookies gesammelt werden, sind aggregiert und dadurch anonym. Durch Deaktivierung dieser Cookies können wir nicht feststellen, wann Sie unsere Seite geöffnet haben und können die Performance der Seite nicht überwachen.

Weitere Informationen

Ihre Privatsphäre

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen aus Ihrem Browser, meist in Form von Cookies, abrufen oder speichern. Hierbei kann es sich um Informationen über Sie, Ihr Gerät und dessen Voreinstellungen handeln. Meist werden diese verwendet, um die erwartungsgemäße Funktion der Website zu gewährleisten. In der Regel identifizieren diese Informationen Sie nicht persönlich. Sie können Ihnen aber ein personalisierteres Web-Erlebnis bieten. Sie können sich entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen. Klicken Sie auf die verschiedenen Kategorien, um mehr zu erfahren und unsere Standardeinstellungen zu ändern. Bitte machen Sie sich bewusst, dass die Blockierung bestimmter Arten von Cookies zu einer Beeinträchtigung Ihres Nutzererlebnisses auf den von uns zur Verfügung gestellten Websites und Diensten führen kann.

Zwingend Erforderliche Cookies

Damit unsere Website reibungslos funktioniert, sind diese Cookies notwendig. Daher können sie nicht in unseren Systemen deaktiviert werden. Diese Cookies werden im Regelfall nur als Reaktion auf Ihre Aktionen gesetzt, z.B. wenn Sie Ihre Datenschutzpräferenzen einstellen oder Formulare befüllen. Blockieren können Sie diese Cookies zum Beispiel durch Ihre Browsereinstellungen. Dann werden allerdings einige Funktionen der Seite nicht mehr ausgeführt. Durch diese Cookies erfolgt keine Speicherung persönlicher Informationen, durch die Sie als Individuum identifizierbar wären.

Analytics Cookies

Diese Cookies erlauben uns, Besuche und Traffic-Quellen zählbar zu machen, um die Performance unsere Website zu messen und sie dadurch zu verbessern. Durch Erkennen wie sich Besucher auf der Webseite bewegen, können wir feststellen, welche Seiten und Inhalte beliebter sind als andere. Sämtliche Daten, die durch diese Cookies gesammelt werden, sind aggregiert und dadurch anonym. Durch Deaktivierung dieser Cookies können wir nicht feststellen, wann Sie unsere Seite geöffnet haben und können die Performance der Seite nicht überwachen.